JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
13.06.2015 07:38:38
Минеева Ю. (Julmin) / wikipedia

Haftstrafe für LGBT´s nach Protesten

Urteil für CSD Aktivisten in Moskau ist gefallen

Wie wir in unseren Artikel, "SCD erneut gescheitert", bereits berichtet haben, sind vor kurzem Lesben und Schwulenaktivisten im Rahmen der Moscow Pride verhaftet worden. Nun ist es zu einem Urteil gekommen.

 

Ein Bezirksgericht hat  Organisator Nikolai Aleksejew und zwei Mitstreiter schuldig gesprochen, an einem illegalen Protest teilgenommen und sich Befehlen von Polizisten widersetzt zu haben. Sie sind zu zehn Tagen Haft verurteilt worden. Die Haftstrafe ist im Vergleich zu den letzten Moscow-Pride-Demonstrationen eine Eskalation der Behörden: Bis jetzt wurden die Teilnehmer in der Regel wenige Stunden nach ihrer Festnahme wieder freigelassen und ausschließlich mit Geldstrafen belegt.

 


Die Organisatoren haben nun Amnesty International aufgerufen die drei Verurteilten auf die Liste der politischen Gefangenen zu setzen.