JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
23.12.2015 07:10:00
youtube.com / screenshot

Keine bedingungslose Eheöffnung

HOSI Wien zeigt sich nicht überrascht

Das Verwaltungsgericht Wien hat entschieden: Die bedingungslose Öffnung der Ehe für Homosexuelle in Österreich wird es noch nicht geben. Die HOSI Wien zeigt sich nicht überrascht und räumt ein, dass die Begründung, das Eheverbot aufgrund der Unehelichkeit von Kindern zu Fall bringen zu wollen, weit hergeholt war. Zudem wird damit das Stigma der unehelichen Kinder weiter befeuert, was als problematisch gesehen wird.

 

Die Frage der Eheöffnung soll demnach wieder dorthin verlagert werden, wo sie zu entscheiden wäre: ins Parlament. Außerdem plädiert die HOSI Wien für eine Reform und Modernisierung des Eherechts, die mit der Eheöffnung verknüpft werden könne. (kf/jb)