JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
05.09.2015 16:51:06
Katia from Porto Alegre, Brazil / wikipedia

Kinderbuch sorgt für Aufregung

Autorin zeigt alternative Familienformen

Ein Ei geht spazieren, trifft ein Nilpferd, zwei Kängurus und zwei Pinguine mit Kindern. Klingt harmlos. Ist es in Italien aber nicht. Die lesbische Autorin Francesca Pardi hat ein Kinderbuch verfasst, in dem sie alternative Familienformen zeigt. Für viele Konservative und Kirchenanhänger propagiert die Autorin mit dem Buch "Piccolo Uovo" (Das kleine Ei) aber eine falsche Lehre.

 

Sogar der Papst ist mittlerweile in die Debatte hineingerutscht. Denn die Autorin Francesca Pardi hat dem Oberhaupt der Katholiken ihre Bücher geschickt, um für mehr Toleranz zu sorgen. Als sie eine freundliche Antwort und Segenswünsche von einem Vatikan-Vertreter im Namen des Papstes bekommen hat, schlugen die Wellen hoch. Für italienische Medien war klar: Der Papst unterstützt Pardis Aussagen und ihren Lebensstil.