JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
02.10.2015 05:20:48
Agência Brasil / wikipedia

LGBT-Aktivisten beim Papstempfang

Auch schwuler Bischof beim Treffen dabei

Der Besuch von Papst Franziskus in den Vereinigten Staaten erhitzt die Gemüter, weil Obama auch LGBT-Gruppen und einen schwulen Bischof zu einem Treffen eingeladen hat. Über die Gästeliste empörte sich insbesondere der republikanische Präsidentschaftskandidat Mike Huckabee.

 

Er sagt: "Präsident Obamas Entscheidung, den Besuch von Papst Franziskus in eine politische Massenveranstaltung für Homo- und Abtreibungsaktivisten zu verwandeln, ist eine Beleidigung für Millionen von Katholiken. Der Vatikan hält sich bislang bedeckt über die Gästeliste. LGBT-Aktivisten wollen den Papst mit Transparenten auffordern, Homo- und Transsexuelle nicht mehr generell als Sünder zu verurteilen.