JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
15.04.2016 12:20:13
© Jared Preston / CC-BY-SA-3.0

Schlag für LGBT Community

Umstrittene Gesetz verabschiedet

Nach North Carolina hat jetzt auch Mississippi das umstrittene Gesetz, das die Diskriminierung der LGBT Community unterstützt, verabschiedet. Geschäftsleute, Adoptionsagenturen und Bedienstete des Bundesstaates ist es somit erlaubt, Dienstleitungen zu verweigern, weil die Kunden oder Klienten homosexuell sind.

 

Dabei redet man sich auf religiöse und moralische Überzeugungen raus. In der Wirtschaft haben ja viele Unternehmen den Staat North Carolina boykottiert, ähnliche Nachwirkungen des Entscheids drohen jetzt auch Mississippi. (bk/pv)