JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
13.02.2017 22:34:38
pixabay.com

Super Bowl: Lady Gaga kritisiert

Halftime-Performance & eher subtile Kritik

Mit dem Superbowl 51 geht auch wieder eines der größten Sportereignisse der Welt zu Ende. Stattgefunden hat der diesjährige Superbowl im NRG Stadium in Houston, Texas. Neben dem spannenden Match ist vor allem die Halftime-Performance von Lady Gaga mit hoher Erwartung entgegengefiebert worden.


Noch vor dem Auftritt hat die Pop-Sängerin in diversen Interviews angekündigt, dass sie sich während ihrer Performance politisch gegen Trump äußern wird. Wie diese Kritik aussehen würde, ist in allen Medien im Anschluss heftig diskutiert worden. Letzten Endes ist die Kritik aber sehr dezent ausgefallen. Lady Gaga hat unter anderem den Song „This Land is Your Land“ von Woody Guthrie angestimmt, eine Hymne, die vor allem bei regierungskritischen Demonstrationen gesungen wird.

 

Mit einem eher bildlichen Denkanstoß zum Abschluss hat sich, zusammen mit der Sängerin, eine Gruppe an Backgroundtänzern aus allen ethnischen Schichten zu einer großen Gruppenumarmung eingefunden.Die heftige Kritik ist somit ausgeblieben. Vermutlich rührt das daher, dass die NFL politische Äußerungen verbietet. (mw)